XOPQBNMKK
Volleyball
CVJM weiter spitze
VB-Berichte
Geschrieben von: Dennis Rohde   
Sonntag, den 11. Oktober 2009 um 19:20 Uhr

CVJM Heeren-Werve I - SG Coesfeld 3:1 25:16, 25:20, 23:25, 25:21

Dem Druck, den der TV Mesum durch seinen Sieg am Vortag aufgebaut hatte, hielt der CVJM in der Sonntagspartie stand. Gegen einen der zwei Bezirksligaaufsteiger der Liga genügte dazu eine durchschnittliche Leistung.
Fuhren die Heerener den ersten Satz noch deutlich ein, entschieden den zweiten in der Endphase durch zwei Angabenserien für sich, gaben sie im dritten Durchgang, nachdem sie beim 23:23 erstmals punktemäßig gleichgezogen hatten, durch leichte Fehler zwei Punkte ab und mussten somit in den vierten Satz. Eingeleitet wurde diese zwischenzeitliche Wende von Spieler Brune, der mit seinem Ass zu Beginn des dritten Satzes die eigene Mannschaft aus dem bis dato gut funktionierenden Konzept, den ersten Punkt des jeweiligen Satzes sang- und klanglos abzugeben, brachte. Im Vierten führten die Heerener ab Satzmitte durchgehend und siegten  letztlich verdient mit 3:1.
Die Partie vor prächtiger Kulisse mit toller Stimmung war geprägt von schlechten Annahmen auf beiden Seiten die lange Angabenserien ermöglichten. Auf Heerener Seite lief zudem der Mittelangriff nicht rund und die Diagonalverteidigung ließ zu wünschen übrig. Positiv zu vermerken war, dass die Mannschaft sich als geschlossene Einheit zeigte die nie in Panik oder Hysterie verfiel, sondern stets vermittelte, dass sie das Feld als Sieger verlassen und somit die Tabellenführung verteidigen würde.

 
Noch mal gut gegangen...
VB-Berichte
Geschrieben von: Uli Büscher   
Samstag, den 10. Oktober 2009 um 23:25 Uhr
CVJM Heeren-Werve II - Werner SC - 3:2 (25:13, 25:15, 15:25, 25:27, 15:11)

Zwei Sätze lang war es zu einfach. Die Heerener spielten konzentriert und ließen durch ein druckvolles Spiel kaum gelungene Aktionen der Werner zu. Der Aufbau des Gegners war zu schwach um gefährliche Angriffe hervor zu bringen, dazu kam eine hohe Eigenfehlerquote.
Der dritte Durchgang dann ganz anders. Ständig liefen die Kamener einem Rückstand hinterher, der bis auf 10 Punkte anwuchs und dann nicht mehr aufgeholt werden konnte. Werne spielte jetzt munter mit. Weitaus schwerwiegender als der Satzverlust war die Verletzung Jochen Redepennings, der umknickte und ausgewechselt weden mußte. Jochen, alles Gute und Kopf hoch!
Satz vier dagegen verlief wieder recht ausgeglichen, die Routiniers konnten gar mit 20:15 in Führung gehen und hatten eigentlich schon den Deckel drauf, als durch wieder unkonzentrierte Spielweise die Werner noch einmal aufgebaut wurden und der Satz noch 25:27 abgegeben werden mußte. Die jungen Gäste hatten sich warm gespielt, die Oldies dagegen kämpften um ihre Kondition.
Im Tie-Break konnten sich die Heerener dann über ein 8:7 beim Wechsel über einige Fehler der anderen Seite freuen und gewannen mit 15:11.
Ohne Jösting, Zerbian und Langer zeigte der CVJM eine gute kämpferische Leistung, denn auch der Werner SC will erst einmal geschlagen werden...

CVJM: Büscher, Funk, Grieb, Kocaman, Opitz, Redepenning, Salaw, Theymann, Weitkamp
 
Erwarteter 3:1 -Sieg im Derby
VB-Berichte
Geschrieben von: Dennis Rohde   
Sonntag, den 27. September 2009 um 19:07 Uhr

CVJM Heeren-Werve I - Königsborner SV 3:1 19:25, 25:19, 25:19, 25:15

Wie schon 2x in der Vorsaison gewann der CVJM am dritten Spieltag gegen den KSV (damals noch KSV II) mit 3:1. Dabei erwischten die Gastgeber einen schlechten Start. Sie spielten in allen Mannschaftsteilen diffus, brachten sich schon mit einer schlechten Annahme um gute Angriffspositionen. Nach dem verlorenen ersten Durchgang rieß sich das Team am Riemen, agierte konzentrierter und konnte, insbesondere aufgrund der guten Angriffsquoten von Brune und Liedtke, die folgenden drei Sätze ungefährdet einfahren.
Insgesamt kein schönes Spiel, die bis dato schlechteste Saisonleistung des CVJM, auf die man nach dem Spiel nicht stolz war, sich jedoch ob der Tatsache erfreut zeigte, dass das Team in dieser Saison scheinbar auch mit dürftigen Leistungen Punkte sammeln und Derbys gegen den KSV gewinnen kann.

 
Bigge bleibt Lieblingsgegner
VB-Berichte
Geschrieben von: Uli Büscher   
Samstag, den 26. September 2009 um 22:47 Uhr

TSV Bigge-Olsberg - CVJM II  1:3 (13:25, 13:25, 25:22, 15:25)

Da reibt man sich die Augen: Bigge hat einen Satz gewonnen, und das weil die älteren Herren wohl eingeschlafen sind, nachdem die Durchgänge eins und zwei deutlich an sie gingen. Mit jeweils nur 13 Punkten mußten sich die Sauerländer begnügen, und weil es so leicht war, sollte sich der dritte Satz doch von allein erledigen. Oder wollten die Kumpels dem eigens reaktivierten Cengiz eine kleine Verschnaufpause gönnen? Er machte über die Mitte eine solide Partie - Sniper sollte sich warm anziehen...

Als der Wecker dann doch noch klingelte, wachte die Mannschaft auf und konnte den vierten Satz wieder deutlich für sich entscheiden.

Ohne die alten Stellhasen Theymann und Zerbian anzutreten bedeutet in dieser Saison nicht mehr ohne Zuspiel aufzulaufen. Heiko Langer machte seine Sache wieder gut, obwohl noch nicht alle Laufwege in Fleisch und Blut übergegangen sind. Auch die Angreifer, Mitte und außen hatten Gelegenheit sich auszuzeichnen, was leider nicht immer gelang.................

Es bleibt das Fazit zu 3/4 Spaß gehabt zu haben und mit 4:2 Punkten in der Tabelle oben mit dabei zu sein.

 

 CVJM: Büscher, Funk, Grieb, Kocaman, Langer, Opitz, Weitkamp

 

 
Ohne Training ins Derby
VB-News
Geschrieben von: Dennis Rohde   
Dienstag, den 22. September 2009 um 15:50 Uhr
CVJM Heeren-Werve I - Königsborner SV
Samstag, den 26.09, um 15.00 Uhr in der Halle des Gymnasiums Kamen

Aufgrund einer Hallensperrung können die Heerener Herren in der Woche vor dem Derby gegen den KSV nicht trainieren. Die Begegnung findet zudem nicht in der Heimhalle der Heerener statt, sondern in der Halle des Gymnasiums Kamen. Wegen des guten Saisonstarts und der gezeigten starken Leistungen nehmen sie beides jedoch locker und halten es mit Fußballtrainer Hans Meyer: "Wenn man da steht, wo wir stehen, braucht man nicht mehr zu trainieren."
In der vergangenen Saison gab es gegen den Gegner, damals noch als KSV II spielend, zwei 3:1 -Erfolge. Demzufolge erwartet der CVJM einen Sieg, durch den er seine Tabellenführung ausbauen will. Bis auf Außenangreifer Allebrodt sind alle Spieler an Bord.

 
<< Start < 1 2 3 4 5 6 7 9 > Ende >>

Seite 9 von 66